Wollen Sie wissen, was ist Splunk? Wir zeigen Ihnen, wie man Datenanalyse und maschinelles Lernen mit Splunk nutzen kann.

In der heutigen Welt ist der Umgang mit maschinell erzeugten Echtzeitdaten entscheidend für die Verbesserung von Geschäftsprozessen. Splunk ermöglicht die Abfrage und Visualisierung von Daten aus umfangreichen Quellen und eröffnet Ihnen Möglichkeiten zur Nutzung von KI. In diesem Artikel werden einige der wichtigsten Funktionen und Vorteile von Splunk vorgestellt. Sie erfahren, wie Sie diese Software für maschinelles Lernen und Datenanalysen nutzen können.

 

Was ist Splunk: Eine moderne „Data-to-everything“-Plattform

Splunk ist eine Datenanalyseplattform, die Unternehmen Einblicke in komplexe Geschäftsprozesse, das Kundenverhalten und die Produktnutzung ermöglicht. Die Technologie kann auch zur Überwachung und Analyse von Daten verwendet werden, die aus einer Vielzahl von Quellen stammen, darunter SCADA-Systeme, Sensoren und verbundene Geräte. Diese Software kann Unternehmen dabei helfen, ihre Infrastruktur zu verwalten und zu schützen und die Sicherheit ihrer Kunden zu gewährleisten, indem sie anomale Daten identifiziert und darauf reagiert. Big Data wird mit Splunk deutlich einfacher.

Mit den Splunk Connected Experiences ist Splunk jetzt auch auf mobilen Geräten verfügbar. Benutzer können von überall aus mit ihren Daten kommunizieren und Einblicke erhalten.

 

Es hilft Unternehmen, aus Serverdaten einen Mehrwert zu ziehen

Mit der Fähigkeit, Daten aus verschiedenen Quellen zu sammeln, ermöglicht dieses System Unternehmen, den Wert von Ereignisdaten zu maximieren. Es handelt sich um eine leistungsstarke Analyseplattform, die Unternehmen bei der Analyse von Trends, der Korrelation von Datenströmen und der Erkennung von Mustern unterstützt. Sie kann auch so konfiguriert werden, dass sie Daten im nativen Format von Maschinendaten erfasst, so dass Unternehmen Einblicke in Echtzeit erhalten.

Mit seinen fortschrittlichen Analysefunktionen ist Splunk in der Lage, Daten in großem Umfang zu analysieren. Dies ermöglicht Unternehmen ein effektives Anwendungsmanagement, IT-Betrieb, Compliance-Überwachung und Sicherheitsüberwachung. Die Big-Data-Engine sammelt jeden Tag Terabytes an Daten. Da es Daten dynamisch verarbeitet, kann es Schemata im laufenden Betrieb erstellen. So können Unternehmen Daten abfragen, ohne die Datenstruktur zu verstehen.

Es gibt auch eine kostenlose Testversion.

 

Splunk verarbeitet Daten aus verschiedensten Eingabequellen

Splunk kann Protokolldateien auf Ereignisinformationen analysieren und daraus Referenzinformationen extrahieren. Splunk ist somit besonders nützlich für Unternehmen, die mehrere Datenquellen haben und diese gleichzeitig verarbeiten wollen. Außerdem kann es Daten in Echtzeit verarbeiten, so dass die Benutzer die Ergebnisse sofort sehen können. Splunk wurde speziell für die Verarbeitung von Maschinenprotokolldateien entwickelt und macht sie für den Menschen lesbar.

Ein weiterer Vorteil von Splunk ist die Skalierbarkeit der Datenanalyseoperationen. Es kann eine Vielzahl von Datenbankumgebungen unterstützen, einschließlich Cloud- und Rechenzentrumsregionen. Darüber hinaus nutzt es maschinelles Lernen und KI, um Benutzern bei der Interpretation von Daten zu helfen und fundierte Entscheidungen zu treffen. Darüber hinaus können die zugrundeliegenden Daten auf einer webbasierten Oberfläche gespeichert werden. Die Einbindung von Splunk in Ihre Datenanalyseplattform ist einfach und unkompliziert.

 

Was ist Splunk: Es unterstützt maschinelles Lernen

Mit dem neuen Splunk Machine Learning Toolkit können Sie Ihre eigenen ML-Modelle erstellen und mit verschiedenen Ansätzen experimentieren. Sie können Ihre Modelle sogar operationalisieren und benutzerdefinierte Transformationen auf Ihren Datenstrom anwenden. Mit dem Machine Learning Toolkit von Splunk können Sie Zeitreihen und das Wachstum von Rechenzentren prognostizieren. Das Toolkit enthält auch Beispiele für die Erstellung benutzerdefinierter Modelle. Der nächste Schritt besteht darin, die Anwendungsfälle des maschinellen Lernens und seine Rolle in der Datenanalyse zu verstehen.

Die Plattform bietet kostenlose Analysefunktionen. Sie umfasst Metrikspeicher, Add-ons zur Datensammlung und Anomalieerkennung. Sie verfügt über Community-Support, Dokumentation und eine aktuelle Produkt-Roadmap. Sie bietet Einblicke in komplexe Geschäftsprozesse, einschließlich Kundenverhalten und Produktnutzung. Es kann auch industrielle Daten unterstützen, die Daten von Sensoren, Kontrollsystemen und SCADA-Systemen umfassen.

 

Was ist Splunk: Es baut auf etablierten Standards auf und ist CIM-konform

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Splunk mit allen Arten von Daten bei Ihnen umgehen kann, sollten Sie die CIM-Konformität der Software überprüfen. CIM ist ein offener Standard für die Datenverwaltung. CIM-kompatible Anwendungen können miteinander kommunizieren. Der CIM-Agent kann auf dem Host-Server oder auf der Workstation des Administrators installiert werden und ermöglicht dem Host-Server den Zugriff auf die Speichereinheit. Wenn dies geschieht, können Sie die in der Speichereinheit gespeicherten Daten verwalten.

Das Common Information Model (CIM) ist ein Satz gemeinsamer Feldnamen und Ereignis-Tags, die von verschiedenen Softwaresystemen verwendet werden. Es wirkt wie ein Suchschema und normalisiert die Daten, indem es sinnvolle Beziehungen zwischen verschiedenen Ereignistypen herstellt. Splunk arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung des CIM-Modells mit und kann alle Anforderungen an eine CIM-kompatible Software erfüllen.